3 Tipps für richtige Entscheidungen

Coaching_Richtige_Entscheidungen_treffen_ohne_Angst

Coaching, Psychologie, Angst, Herz, Aktivierung, Komfortzone verlassen, Seelenweg


Es gibt diese Momente, in denen wir einfach nicht wissen, welchen Weg wir einschlagen sollen. Links oder rechts, oder am besten einfach stehen bleiben? Wir wünschen uns jemanden, der uns navigiert und sagt, welche Richtung die richtige ist. Tief im Nacken sitzt die Angst vor falschen Entscheidungen, die man später bereuen könnte.

Wer sein Ziel genau vor Augen hat, braucht nicht nach dem Weg zu fragen. Doch unsere Ziele sind oft vage. Und glücklicherweise können Ziele sich verändern – wie langweilig wäre das Leben sonst auch!

Unabhängig davon, ob ein bestimmter Weg, eine bestimmte Entscheidung von Außen betrachtet gut oder schlecht sein mag, zeige ich dir heute drei Tipps auf, die dich darin bestärken für dich richtige Entscheidungen zu treffen:

Hör auf dein Herz

Wir denken so oft, wir würden auf unser Herz hören. Tatsächlich tun wir das äußerst selten. Wir hören auf unseren Verstand und ignorieren unsere Herzstimme. Deine Herzstimme ist das, was anspringt, noch bevor dein Verstand überhaupt mit seiner Arbeit beginnt. Wenn ich dich frage: „Bist du gerade zufrieden mit deinem Leben?“ dann antwortet dein Herz auf direkte Art und Weise. Du musst nur hinhören.

Angst annehmen

Neue Wege gehen, Entscheidungen treffen, Situationen oder Menschen hinter uns lassen – all das kann Angst erzeugen. Warum? Weil Angst tief in uns verankert wurde und dafür sorgt, dass wir bloß keine Veränderung wagen. Die Angst ist Teil des unbewussten Verstandes und maßregelt uns, unsere Komfortzone auf keinen Fall zu verlassen. Aber: ‚Life is just on the other side of your fears.‘

Du darfst Angst haben, aber du solltest sie nicht deine Entscheidungen treffen lassen. Denn was wirklich richtig für dich ist, kann vielleicht im ersten Moment auch mal Angst erzeugen, dich an deine Grenzen bringen und dich aus deiner Komfortzone herausholen. Das ist völlig okay. Die Angst ist eine Emotion, die kommt und geht. Wenn du dich erst einmal aus der Komfortzone gewagt hast, wird sie ganz schnell kleinlaut.

Frage dich selbst einmal: Wann habe ich das letzte Mal aus Angst etwas entschieden?

Kannst du dir die Situation vorstellen?

Wie gut kannst du dich in der jeweiligen Situation vorstellen? Wenn du unsicher bist, welcher Weg der Richtige ist, kannst du dich mit der Kraft deiner Gedanken jederzeit in die jeweilige Situation versetzen. Kannst du dir die Situation vorstellen? In welcher Situation geht es dir besser? Geht es dir nur besser, weil deine Angst dort leiser ist oder fühlt es sich eher nach deinem Herzensweg an?

Wie klingt das für dich? Wenn du deinen Weg mit mir als Coach an deiner Seite erkennen und gehen möchtest, schreib mich gerne an. Wir sorgen dafür, dass du wieder voller Vertrauen auf dein Herz hören kannst und Entscheidungen treffen kannst, die in Einklang mit deinen Zielen und deiner Seele sind.

Wenn du wissen möchtest, warum ich den Beruf als Wirtschaftspsychologin als meine Berufung bezeichne, schau doch mal in diesem Blogbeitrag vorbei.